Dryas Goldfinch Verlagspost Juli 2015

Wenn die Tage länger werden, wachsen auch die Kräfte, sie zu füllen.“

© Waltraud Puzicha (1925–2013), deutsche Aphoristikerin

Quelle: „Kurz belichtet, Klappe 1“

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm der Gedanke an Urlaub, Sonne und Spaß. Nutzen Sie einen Teil Ihrer freien Zeit doch einfach mit ein paar wundervollen Lesestunden. Unser erster gemeinsamer Newsletter der Verlage Dryas und Goldfinch ist gespickt mit jeder Menge toller Hinweise auf Lektüre, die in keinem Koffer fehlen sollte.

Dryas Goldfinch Verlagspost Juli 2015

Unsere Buchtipps für den Juli

Cornwall-Krimis mit der sympathischen Ermittlerin Mable Clarence

Autorin Rebecca Michéle legt mit ihren Cornwall-Krimis und der sympathischen Ermittlerin Mable Clarence eine tolle Reihe vor, die kurzweilige Lesestunden garantiert. Hier die Serie im Überblick:

Die Tote von Higher Barton“

Mabel Clarence ist sich sicher: Noch vor ein paar Minuten lag in der Bibliothek des Herrenhauses eine kostümierte tote Frau – erdrosselt mit einem Strick. Doch nun ist sie verschwunden, ohne jede Spur. Und wo keine Leiche, da keine Ermittlungen.
Glauben schenkt der älteren Besucherin aus London nur ein kauziger Tierarzt. Also stellt Mabel in bester Miss-Marple-Manier eigene Nachforschungen an und versinkt immer tiefer im undurchsichtigen Sumpf der Vergangenheit – bis sie selbst... mehr

Der Tod schreibt mit“

Der Schriftsteller Clark Kernick wird brutal erschlagen in seinem Cottage aufgefunden. Für die Polizei ist der Täter schnell gefunden – Harrison Hickery. Dessen Ehefrau hatte eine Affäre mit dem Autor und hat deswegen ihren Mann verlassen. Als sich Harrison in der Untersuchungshaft das Leben nimmt ... mehr

Schatten über Allerby“

Die junge und attraktive Lady Michelle Carter-Jones ist tot, angeblich war es Selbstmord – und das, obwohl sie wenige Tage zuvor zusammen mit Mabel Clarence eine große Geburtstagsparty für ihren älteren, an den Rollstuhl gefesselten Ehemann geplant hat. Für Mabel steht fest: Allen scheinbaren Beweisen zum Trotz – da kann etwas nicht stimmen! Als Pflegerin für Lord Carter-Jones getarnt ... mehr

Ein tödlicher Schatz“

Bei Aufräumarbeiten entdeckt Mabel Clarence menschliche Knochen in den Mauern des Herrenhauses Higher Barton. Sofort flammt das alte Gerücht wieder auf, dass eine junge Frau als Gespenst umgehen soll. Bei dem Toten handelt es sich allerdings um einen Mann, der bereits vor zehn Jahren gestorben ist und dessen Leiche in dem Herrenhaus verborgen wurde. Abigail, die frühere Eigentümerin, muss als Zeugin anreisen und gerät ... mehr

Mord vor Drehschluss“ (erscheint im September 2015)

Das beschauliche Lower Barton steht Kopf, denn die Hollywood-Diva und Oscar-Preisträgerin Miranda Stanforth hat sich angesagt. Im Herrenhaus Higher Barton wird der Roman „Rebecca“ von Daphne du Maurier mit Miranda in der Hauptrolle neu verfilmt, und selbst Mabel Clarence kann sich der Faszination der Schauspielerin nicht entziehen. Allerdings scheint der Star ein Geheimnis zu verbergen. Als Miranda plötzlich spurlos verschwindet ... mehr

Wer übrigens auf Mabels Spuren durch Cornwall reisen will, findet auf dem Portal „Guidewriters“ Mabels Reiseführer durch Cornwall als kostenlose App fürs Handy.


Fernsucht? Wie wäre es mal mit der Schweiz?

Neu erschienen: „Whisky Trails Schweiz“ – ein Reisehandbuch

Berge, Käse, Uhren und Schokolade – doch die Schweiz hat mehr zu bieten.

Whisk(e)y-Führer gibt es viele! Zweifellos die meisten befassen sich mit schottischem Whisky und den zugehörigen, hochprofessionellen Besucher-Zentren. Wesentlich weniger Bücher und Heftchen haben die amerikanischen Bourbon-Brennereien und deren touristische Möglichkeiten zum Thema.

Und jetzt gibt es einen Reiseführer zu den Schweizer Produzenten? Gibt es dort denn überhaupt richtige Whisky-Brennereien? 

Beide Fragen müssen mit einem deutlichen Ja beantwortet werden, auch wenn hier nicht Millionen Liter pro Jahr hergestellt werden, sondern lediglich ein paar Hundert oder Tausend. Es gibt in der Schweiz auch keine professionellen Besucherzentren, in denen im Stundentakt Besichtigungen angeboten werden. Schweizer Brennereien glänzen mit anderen Attributen, denn die Person, die die Besucher empfängt, ist in den meisten Fällen gleichzeitig Besitzer, Produktionsleiter und Masterblender.

Die beiden Whisky-Enthusiasten Julia Nourney und Tom Wyss haben bereits viele Besucherzentren der großen Produzenten in Schottland, Irland und den USA besucht, hatten aber auch schon oft die Gelegenheit, Schweizer Brennereien zu erkunden. Jedes Mal aufs Neue waren sie dort vom Charme der kleinen Betriebe und den intensiven Gesprächen mit den Produzenten begeistert. So entstand die Idee, diese Brennerei-Besuche interessierten Whisky-Liebhabern vorzustellen.

Neben umfangreichen Informationen über die Herstellung des Schweizer Whiskys, Tipps, wie man Brennereien – selbst ohne Besucherzentrum – besuchen kann oder sogar einige Tage dort verbringt, empfehlen die Autoren auch Bars, die man besuchen sollte, Läden, in denen man am besten Whisky kauft, und Veranstaltungen, die man auf keinen Fall versäumen sollte.


Gewinnspiel des Monats

Wir verlosen unter allen Newsletter-Abonennten ein Exemplar von „Whisky Trails Schweiz“. Unsere Gewinnspielfrage:

Wie lange muss Whisky mindestens reifen, damit sich die Spirituose „Whisky“ nennen darf?

Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 31. Juli 2015 per E-Mail an presse@dryas.de. Unter allen korrekten Einsendungen losen wir den Gewinner aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ausblick auf die Herbstneuheiten

Stableford“ von Rob Reef

EIN GOLF-KRIMI AUS CORNWALL

England 1936. Acht Golfer folgen der Einladung des Bankhauses Milford & Barnes zu einem Golf-Wochenende in Cornwall. Obwohl von ihrem Gastgeber jede Spur fehlt, beschließen sie, das Turnier auszutragen. Doch es endet vorzeitig – mit einem Mord. Durch ein Unwetter von der Außenwelt abgeschnitten, beginnen sie, den Mörder auf eigene Faust zu suchen. Der Literaturprofessor Stableford, ein eifriger Leser von Kriminalromanen, übernimmt die Rolle des Detektivs nur allzu gern. Doch es gibt ein Problem: Er hat sich Hals über Kopf in die Hauptverdächtige verliebt. Für ihn steht fest, dass sie es nicht gewesen sein kann, aber sollte er sich wirklich auf sein Gefühl verlassen? Da geschieht ein zweiter Mord …

Ein klassischer Detektivroman im Stil der 1920er und 1930er Jahre! Agatha Christie und Dorothy L. Sayers lassen grüßen.

Taschenbuch, ISBN: 978-3-940258-38-0
11,95 € [D]; 12,30 € [A]

E-Book, ISBN 978-3-940258-53-3, 6,99 €

Jetzt vorbestellen!


Neues im Verlag

Erinnern Sie sich an die #gloriareise? Unsere Dame hat bereits 26.772 Kilometer zurückgelegt. Ihre komplette Reise können Sie hier verfolgen. 

Sie möchten auch dabei helfen, Gloria um die Welt zu schicken? Dann senden Sie eine E-Mail an presse@dryas.de, Kathrin Bolte wird Sie mit allen wichtigen Informationen versorgen.

Bestseller

Cover "Günstig reisen mit Kindern"
Cover "Das Geheimnis der Lady Audley"
Gestorben wird früher
Das Geheimnis von Digmore Park
Cover "Die Tote von Higher Barton"