London


1839, London: Sie war erst vier oder fünf Jahre alt, als Mutter Fanny sich vom treulosen und erfolglosen Ehemann Henry, einem Anwalt, trennte. Marys Geschwister Maggie (15) und Edward (10) verstanden, was eine Scheidung bedeutete, und ahnten sicherlich, was auf sie zukommen würde, wenn sie aus dem West End ziehen müssten...

In London mit Robert C. Marley

von Robert C. Marley

London kann man immer wieder neu erleben: Je nachdem, mit welchen Augen man die Stadt betrachtet, in welche Viertel man geht und mit welchen Menschen man spricht. Ganz gleich, ob man kulturell oder historisch interessiert ist, als Cineast auf den Spuren berühmter Drehorte wandelt oder lediglich Spaß haben möchte – die Stadt ist eine unerschöpfliche Erlebnis-Fundgrube. Als Kriminalhistoriker und Autor viktorianischer Krimis betrachte ich London natürlich noch aus einem ganz anderen Blickwinkel...

London hat viele schöne Ecken zu bieten, und es ist schwer, sich auf ein Highlight festzulegen. So lohnt sich ein Besuch in Greenwich ebenso wie ein Abstecher nach Hampstead Heath im Norden der Stadt. Hier finden im Sommer Freiluftkonzerte vor dem Kenwood House statt...

Wenn ich ein Gentleman wäre, noch dazu einer im viktorianischen London, dann wäre ich zu gerne Mitglied in einem der gediegenen Clubs. Daher teile ich die Begeisterung meiner Protagonistin Freddie aus »Die Gentlemen vom Sebastian Club« voll und ganz, die sich verkleidet Zutritt zu einem dieser Männerrefugien verschafft....

Nachdem 1809 Berlin als erste große Stadt Europas ihre eigene Polizeibehörde bekommen hatte, 1811 dann Paris mit der „Sûreté“ folgte, war es 1829 auch in London so weit: Die Metropolitan Police wurde gegründet – und damit eine Polizeibehörde mit legendärem Ruf bei allen Krimilesern. Diesen hat sie sicher unter anderem ihrem berühmtesten „Consulting Detective“ Sherlock Holmes zu verdanken...